Unser Fertigungskonzept

Mit handwerklicher Bauweise werden unsere Holzhäuser direkt vor Ort auf der Baustelle hergestellt. Die einzelnen Bauelemente werden auf der Bodenplatte bzw. Kellerdecke vormontiert und dann aufgestellt.

Vorteile dieser Arbeitsweise
  • Haushohe Elemente durch die Montage auf der Baustelle.
  • Weniger Stöße und Fugen.
  • dadurch weniger Schwachstellen sog. Wärmebrücken.
  • Durch die haushohen Elemente weniger Holzanteil und wiederum mehr Dämmung.
Statisches Grundkonzept

Das statische Grundkonzept bildet ein haushohes Ständerwerk innen beplankt mit einer Holzwerkstoffplatte. Darauf sitzt ein Pfettendachstuhl, der in Hinblick auf den konstruktiven Holzschutz beliebige Dachüberstände ermöglicht. Die Geschoßdecke wird abgefangen durch ein separates Nebentragwerk, dessen Stützen die Dachlast mit übernehmen. Dies ermöglicht ein innnenwandfreies Gesamttragwerk, sodass Innenwände beliebig zu setzen (oder später zu versetzen) sind.

Wärmetechnisches Konzept

Das wärmetechnische Konzept ergibt sich aus der Konstruktion als Gefachdämmung zwischen den Ständern bzw. Dachsparren. Hinzu kommt die Wirkung der innenliegenden Beplankung als Winddichtung und feuchtetechnisch als Dampfbremse. Die Balken der Balkenlage bzw. die Sparren durchstoßen die Innenhülle nicht, um keine Fehlstellen in punkto Winddichtung und Feuchteschutz entstehen zu lassen. Ihr Gewicht wird abgefangen durch ein Nebentragwerk. Als Wetterschutz außen dient eine vorgehängte, hinterlüftete Holzverschalung und/oder eine Putzfassade.

Energieeinsparverordnung (EnEV)

Um die Anforderungen der EnEV erfüllen zu können, brauchen wir:

  • Vernünftige Gebäudegeometrie (A/V-Verhältnis)
  • Möglichst luftdichte Gebäudehülle (am besten geprüft mit Blower-Door)
  • Sehr gute Wärmedämmung und zeigemäße Fenster
  • Moderne Heizanlage am besten mit Solarunterstützung
  • evtl. Lüftungsanlage
  • Vermeidung bzw. Auskonstruieren von Wärembrücken

Das alles ist bei uns kein Problem, es liegt nur an Ihnen ...und der Heizung.

Förderungen:
Es gibt sehr interessannte Förderungen von der KFW, der BAFA und aus dem 10000 Häuser Programme, evtl. auch noch Familienförderung

Hilfreiche Links dazu:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau

http://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/Anreizprogramm_Energieeffizienz/anreizprogramm_energieeffizienz_node.html

https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html

KFW-Förderung

Mit unseren Häusern erreichen wir ohne zusätzliche Maßnahmen in der Regel den Energieeffizienzstandard 40 und somit Förderungen für Sie.

Tipps und Tricks für Holzhausbauer

Hier finden Sie ein PDF über Tipps und Tricks für Holzhausbauer

Galerie